bettina
fahrni

Bettina Fahrni
in den Nationalrat

Dafür stehe ich ein

Mein Grundverständnis ist, dass der Mensch von Grund auf mündig ist und selbst entscheiden kann was gut oder was nicht gut für ihn ist. Leider beobachte ich in der heutigen Politik immer wie mehr der Trend zur Bevormundung der einzelnen Bürger und den Schrei nach dem «Nannystaat». Ich setze mich für die grösstmögliche Freiheit für jeden einzelnen ein.

Unterstehend finden Sie einige meiner Positionen:

Infrastruktur

Wohnbau fördern durch einfachere Baubewilligungesverfahren und Bauzonen, welche, wo sinnvoll, das höher Bauen erlauben.

Neue Innovationen wie UBER fördern statt verbieten: das neue Taxi Gesetz im Kanton Zürich gilt es mit allen Mitteln zu bekämpfen.

Miteinander statt gegeneinander. Es muss damit aufgehört werden Velos, Fussgänger und Autos gegeneinander auszuspielen. Die Verkehrsmittel ergänzen sich gegenseitig und sollen auch so genutzt werden können.

Altersvorsoge

Erhöhung des Rentenalters und Kopplung an die Lebenserwartung.

Entpolitisierung der 2. Säule und damit verkoppelt des Umwandlungssatz.

Freie Pensionskassenwahl.

Nachtleben & Gastwirtschaft

Aussenwirtschaften sollen generell im Sommer an häufig frequenzierten Lagen (z.B. Langstrasse) bis 12 Uhr offen haben dürfen

Vereinfachte Bewilligungsverfahren für Pop-up Restaurants, Bars und Clubs

«Meh Glace für Züri»: mehr Glace- und Essenstände rund ums ganze Seebecken in der Stadt erlauben und entsprechende Bewilligungen erteilen.